Drohnen ohne Kamera – die beste Möglichkeit erste Erfahrungen zu sammeln

Drohnen ohne KameraEine Drohne ohne Kamera ist heute auf den ersten Blick gar nicht mehr so einfach zu bekommen. Die meisten Hobbypiloten stellen sich auch direkt die Frage, aus welchem Grund man sich denn für eine Drohne ohne Kamera entscheiden sollte. Letztlich gibt zwei mögliche Gründe dafür, eine Drohne zu kaufen, die kameralos daherkommt. Das eine ist die mangelnde Erfahrung und der Wunsch, erst einmal mit einer Drohne ohne Kamera erste Flugstunden zu sammeln. Das zweite ist der Wunsch nach individueller Freiheit – in der Regel tritt dieser erst bei Piloten auf, die Ihre Zeit als Einsteiger lange hinter sich gelassen haben und ihr Hobby inzwischen sehr gut beherrschen. Mit beiden Varianten wollen wir uns im Folgenden etwas beschäftigen.

Drohne ohne Kamera Test 2017

Ergebnisse 1 - 20 von 20

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Drohnen ohne Kamera": (3 von 5 Sternen, 69.5 Bewertungen)

Eine Drohne ohne Kamera für Anfänger – wenn Sie Ihre ersten Flugerlebnisse so einfach wie möglich gestalten möchten

Drohnen ohne KameraViele Einsteiger sind froh, wenn sie in ihren ersten Flugstunden eine Drohne vom Boden abheben und wieder landen lassen können, ohne das ein Unfall passiert. Das hat den Hintergrund, dass heute selbst die Drohnen, die Sie günstig kaufen können, oftmals schon mit einer Menge technischer Spielereien um die Ecke kommen. Diese erhöhen zwar den Flugspaß für Fortgeschrittene, aber für Anfänger führen sie gelegentlich zu einer leichten Reizüberflutung. Vor allem, wenn Sie das erste Mal eine Steuerung für eine Drohne in den Händen halten. Deshalb entscheidet mancher Anfänger sich dafür, eine Drohne zu nehmen, die so wenig technische Spielereien wie möglich beinhaltet.

Realistisch betrachtet, sind die Kameras, die in wirklich günstigen Drohnen verbaut sind, ohnehin eher von mäßiger Qualität, sodass Sie sich bei einer Kameradrohne im niedrigen Preissegment am Ende oftmals eher ärgern, als das Sie Freude an den Aufnahmen hätten. Insofern ist der Gedanke, sich am Anfang eher auf das Erlernen auch komplizierterer Flugmanöver zu konzentrieren, als auf die Steuerung einer Kamera neben der eigentlichen Steuerung der Drohne, durchaus überlegenswert. Sogenannte Fun-Drohnen, bei denen der Spaß am Flug überwiegt und keine komplizierten technischen Specials notwendig sind, solange Sie damit Loopings, Flips und andere Manöver ausführen können, kommen häufiger ohne Kamera daher. So ist zum Beispiel sehr einfach, eine gute Mini Drohne ohne Kamera zu finden. Denn letztlich ist es ja Sinn und Zweck einer Mini Drohne so klein und leicht wie möglich daherzukommen. Eine Mini Drohne ohne Kamera wird in geschlossenen Räumen genauso viel Freude bereiten, wie ein Gerät mit Kamera.

Eine Drohne ohne Kamera für Fortgeschrittene – für alle die sich nicht vorschreiben lassen wollen, welche Zubehörteile sie verwenden

Es gibt aber, wie gesagt, noch einen anderen möglichen Grund, auf eine onboard Kamera zu verzichten. Das wäre der Wunsch nach der persönlichen Freiheit, eine ganz eigene Kamera auszuwählen. Höherpreisige Geräte für solche, die schon über deutlich mehr Erfahrungen beim Drohnenflug verfügen, werden oftmals auch ohne verbaute Kamera, aber mit einer entsprechenden Kameravorrichtung angeboten. In solchen Fällen können Sie problemlos eine Kamera nachrüsten bzw. im Zubehör für Drohnen selbst die Kamera auswählen, die Ihren Wünschen und Anforderungen entspricht. Eine Drohne ohne Kamera zu kaufen kann hier also der erste Schritt zu wirklich zufriedenstellender Bildqualität sein – wenn Sie Abstand nehmen möchten von den Durchschnittsgeräten, die von den meisten Herstellern verbaut werden und sich für eine richtig gute Action-Cam entscheiden wollen.

Und manchmal liegt die Wahrheit auch in der Mitte

Wenn Sie zu der Kategorie Drohnenpiloten gehören, die noch ganz am Anfang ihrer Laufbahn als Hobbypiloten stehen, dann sollten Sie sich überlegen, ob Sie für Ihre ersten Flugstunden wirklich eine Drohne mit Kamera benötigen, oder ob Sie nicht mit einer Drohne ohne Kamera besser bedient sind. Aber Sie sollten auch daran denken, dass der Tag kommen wird, an dem Sie ihre Erfahrungen mit der Drohne gemacht haben. Sie werden das Fliegen verhältnismäßig schnell lernen, denn Drohnenflug ist keine Wissenschaft.

Tipp! Wenn Sie sich vor Ihrem ersten Flug durch einige Erfahrungsberichte klicken und von dem einen oder anderen erfahrenen Piloten auch mal eine Empfehlung annehmen, werden Sie schnell den Stand erreicht haben, den Sie sich von Ihren eigenen Flugkünsten her wünschen. Die Frage ist, ob Sie dann noch mit Ihrer Entscheidung, eine Drohne ohne Kamera zu kaufen, zufrieden sind. Das Bedürfnis, vielleicht schon in wenigen Monaten eine neue Drohne zu kaufen, können Sie umgehen, indem Sie von Anfang an eine Drohne ohne Kamera kaufen, an der Sie eine Kamera nachrüsten können.

Eine Drohne ohne Kamera selber bauen – die alternative für passionierte Bastler

Sie suchen eine Drohne ohne Kamera, wollen aber keines der Geräte aus den Regalen der Händler? Sie möchten lieber selbst eine solche Drohne erschaffen – Ihre Wunschdrohne selber bauen? Kein Problem. Einen passenden Bausatz mit Kit und entsprechendem Rahmen finden Sie im Shop. Auch, wenn Sie eine Drohne ohne Kamera aber mit einer Vorrichtung zum späteren Nachrüsten gestalten möchten, ist das denkbar einfach. Ihr Frame muss in diesem Fall nur so gestaltet sein, dass er später eine Kamera noch aufnehmen könnte, auch wenn erst einmal keine verbaut wird. Günstiger werden Sie mit einem Bausatz allerdings kaum fahren, zumindest nicht im Vergleich zu den meisten Mini Drohnen ohne Kamera, da die Preise hier bereits ziemlich niedrig sind. Dennoch lohnt sich ein Preisvergleich und ein Vergleich der einzelnen Anbieter und Leistungen.

Der Vergleich: Drohne mit Kamera vs. Drohne ohne Kamera

Drohne ohne Kamera Drohne mit Kamera
  • Drohnen ohne Kamera sind hervorragend für Einsteiger und Anfänger geeignet.
  • Die Bedienung und Steuerung dieser Modelle ist sehr einfach.
  • Derartige Drohnen sind schneller, da weniger Gewicht anlastet.
  • Der Zusammenbau eines Bausatzes wird ohne zusätzliches Zubehör wie eine Kamera und deren Anschlüsse deutlich einfacher.
  • Zusätzlich kann eine Drohne ohne Kamera auch mit Vorrichtung für eine spätere Nachrüstung gekauft werden
  • Sie bieten leider ohne Modifikatin keine Möglichkeit, Luftaufnahmen zu machen oder FPV-Flights durchzuführen.
  • Dadurch ist auch eine Live-Bild Übertragung von der Drohne unmöglich.
  • Träumen Sie von FPV-Flights oder wunderschönen Luftaufnahmen der Umgebung? Dann bringt eine Drohne mit Kamera das hierfür benötigte Equipment mit.
  • Die Bilder können live auf Ihr Smartphone übertragen werden.
  • Inzwischen gibt es auch Drohnen mit einer 4K-Kamera, die besonders hochauflösende Bilder aufnimmt.
  • Drohnen mit Kamera sind meistens etwas teurer – dafür müssen Sie keine zusätzliche Kamera erwerben
  • Die Bedienung einer Drohne mit Kamera erfordert mehr Übung, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Die Drohne ohne Kamera im Test – diese Anbieter lohnen sich einen zweiten Blick

Wenn Sie sich für eine Mini Drohne ohne Kamera entscheiden, werden Sie vor allem mit der Serie Parrot Minidrohnen aus dem Hause Parrot eine Menge Freude haben. Für Minidrohnen zwar durchaus bereits im höheren Preisbereich gelegen, kommen die Modelle aus dem Hause Parrot nicht selten auch als Testsieger und beste ihrer Klasse im Bereich der Mini Drohnen daher.

Wenn es eine große Drohne ohne Kamera aber mit einer entsprechenden Vorrichtung für die Möglichkeit, nachzurüsten, sein soll, bietet sich eine Drohne des Herstellers Yuneec an. In der Typhoon Serie gibt es beispielsweise sehr gute Drohnen, ohne eine verbaute Kamera.

Sie möchten erste Erfahrungen mit einer Drohne sammeln oder wollen sich beim Flug mit Ihrer Drohne einfach nicht von zusätzlichen Specials wie einem Kamerabild oder Ähnlichem ablenken lassen? Dann entscheiden Sie sich jetzt für eine Drohne ohne Kamera. Wenn Sie sich mit den einen oder Testberichten und mit einigen Bewertungen aktueller Drohnen beschäftigen, werden Sie problemlos das passende Modell für Sie finden.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. XciteRC Drohnen – Hochwertige Produkte aus Deutschland
  2. Ehang Drohnen – Technik aus China
  3. GoolRC Drohnen – kleine Flugwunder für Tag und Nacht
  4. Hasakee Drohnen – Tag und Nacht einsatzbereit
  5. JJRC Drohnen – die Welt von oben erkunden
  6. ONCHOICE Drohnen – kleine Technik, gutes Bild
  7. s-idee Drohnen – Luftaufnahmen mit guter Qualität
  8. zoopa Drohnen – kleine Drohnen, große Funktionen
  9. arkai Drohnen – mehr als nur fliegen
  10. Top Race Drohnen – amerikanische Technik für die Sicht von oben
  11. DBPower Drohnen – spektakuläre Bilder aus der Luft
  12. Kingtoys Drohnen – Flugobjekte für die Hosentasche
  13. Akkus & Ladegeräte – die Energiespeicher für die Drohne  
  14. AKASO Drohnen – leichter und stabiler Spaß
  15. Controller – die perfekte Steuerung für den Quadrocopter