CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Akaso K88 Drohne Test

Akaso K88

Akaso K88

Unsere Einschätzung

Akaso K88 Test

<a href="https://www.drohne-mit-kamera.org/akaso/k88/"><img src="https://www.drohne-mit-kamera.org/wp-content/uploads/awards/883.png" alt="Akaso K88" /></a>

Einschätzung
Ausstattung
Nutzungseigenschaften
Preis-Leistung

Merkmale

  • Eingebauter 6 Achsen Gyro Quad-Rotor
  • 360-Grad-Flip möglich
  • Eingebaute HD Kamera

Vorteile

  • gute Reichweite
  • ordentliche Kamera

Nachteile

  • Probleme bei leichtem Wind
  • kurze Flugzeit

Technische Daten

MarkeAkaso
ModellK88

Die Akaso K88 besitzt eine Kamera und ist sehr leicht. Allerdings weist das Gerät erhebliche Mängel bei Wind auf, sodass es hier zu Schwierigkeiten kommt. Welche das sind und wie sich das Teil fliegen lässt, zeigt ein Blick in die Kundenbewertungen auf Amazon.

Ausstattung

Bei dieser Drohne wurde eine Kamera eingesetzt, die sich sowohl für Foto- als auch Videoaufnahmen eignet. Eine 8 Gigabyte fassende Micro SD-Karte liegt dem Lieferumfang bei, sodass es sofort losgehen kann. Was wiederum fehlt sind die, für die Fernbedienung benötigten Batterien, denn diese müssen separat erworben werden. Top: Ein TF-Kartenleser ist im Lieferumfang enthalten. Des Weiteren gibt es ein USB-Ladekabel sowie den LiPo 3,7 V 850 mAh-Akku dazu. Die Abmessungen der Drohne belaufen sich auf 13,3 x 13,3 x 5,5 cm, des Weiteren ist das Modell von einem Schutzring aus Styropor umgeben. Wir vergeben 3 von 5 Sternen.

Nutzungseigenschaften

Die Drohne besteht fast zu 85% nur aus Styropor. Dadurch ist das Modell zwar sehr leicht, allerdings scheint sie somit auch sehr windanfällig. Leichte Böen würden genügen, um das kleine Gerät vor Probleme zu stellen und für ein instabiles Flugverhalten zu sorgen, schreiben die Kunden auf Amazon. Windstille Orte sind somit absolut anzuraten. Des Weiteren erweise sich der Ring aus Styropor als überraschend robust, wie lange dieser Umstand gegeben ist, lasse sich aber nicht sagen. Wenn die Drohne nicht mit der Fernbedienung synchronisiert wurde, dann blinken die LEDs auf. Sobald dieser Vorgang abgeschlossen ist, erlischt das Blinken und die LEDs leuchten durchgehend, liest man in den Bewertungen.

Die Qualität der Kamera empfinden die User als ordentlich und auch die Reichweite falle mit maximal 100 Metern akzeptabel aus. Schade sei hingegen, dass es fast zwei Stunden dauere, bis das Gerät vollständig aufgeladen ist. Fliegen lasse sich mit dem Modell dann aber nur etwa fünf bis sieben Minuten. Das ist dann allerdings leicht unverhältnismäßig. Wir vergeben 3 von 5 Sternen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Aktuell bekommt man dieses Modell für 0 (Preis derzeit nicht verfügbar) Euro im Online-Shop von Amazon. Durch die schlechten Flugeigenschaften bei Wind und dem schwachen Akku ist das Modell in den Augen der Kunden nur bedingt zu empfehlen. Wir vergeben 3.5 von 5 Sternen.

Fazit

Das LED-Lichtband ist schick anzuschauen, das ständige Blinken vor dem Synchronisieren ist dafür aber ziemlich nervig. Außerdem ist nicht abzuschätzen, wie lange der Ring aus Styropor seinen Dienst verrichtet … und auch die Akkulaufzeit fällt deutlich zu knapp aus. Wir vergeben aufgrund von Kundenmeinungen und Produktbeschreibung insgesamt 3 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 36 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 3.9 Sterne vergeben.

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Akaso K88 gemacht, haben eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?