Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Metakoo M1 Test

Metakoo M1

Metakoo M1

Unsere Einschätzung

Metakoo M1 Test

<a href="https://www.drohne-mit-kamera.org/metakoo/m1/"><img src="https://www.drohne-mit-kamera.org/wp-content/uploads/awards/2673.png" alt="Metakoo M1" /></a>

Einschätzung
Ausstattung
Nutzungseigenschaften
Preis-Leistung

Merkmale

  • RC Quadrocopter
  • Headless Modus
  • Auch für Kinder

Vorteile

  • mit 12 Monaten Garantie
  • auch für Kinder zum Ausprobieren geeignet
  • inklusive Wechsel-Akku und 4 Ersatz-Propellern für die Drohne
  • sehr günstiger Preis

Nachteile

  • geringe Akku-Laufzeit von 5-7 Minuten

Technische Daten

MarkeMetakoo
ModellM1
Aktueller Preisca. 15 Euro

Fotografieren oder filmen kann dieses Flugobjekt in der Luft zwar leider nicht, dafür aber wird das Spielzeug, das sich laut Metakoo auch für Kinder und Einsteiger eignet, bereits fertig zusammengebaut geliefert. Mit welchen Fähigkeiten das schwarz-rot designte Produkt dabei aufwarten kann und wie sich das Preis-Leistungsverhältnis einschätzen lässt, haben wir einmal zusammengetragen

Metakoo M1 bei Amazon

  • Metakoo M1 jetzt bei Amazon.de bestellen
15,49 €

Ausstattung

Mit einem kleinen schwarzen Rechteck in der Mitte sowie vier kreisrunden abgeschirmten Propellerchen in schwarz und rot drum herum ist dieses Flugobjekt insgesamt sehr einfach und flach gestaltet. Aus immerhin 30 bis 50 Metern Entfernung lässt sich die Drohne per Fernsteuerung nach oben, unten sowie in sämtliche seitlichen Richtungen lenken. Der Akku in dem Flugobjekt selbst wird dabei von Hersteller Metakoo gleich zweifach mitgeliefert, zwei Batterien des Typs AAA für die Fernbedienung sind hingegen noch selbst zu besorgen. Nach maximal 50 Minuten Aufladezeit fliegt die Drohne für höchstens 7 Minuten in der Luft umher und kann dabei auch mit Kunststücken wie 360-Grad-Drehungen begeistern. Wir vergeben 3.5 von 5 Sternen.

Nutzungseigenschaften

Besonders spektakulär ist die technische Ausstattung dieser Drohne nicht: keine Kamera, maximal 7 Minuten Flugzeit und 30 Meter Abstand von der Fernbedienung stellen das Minimum der auf dem Markt erhältlichen Drohnen-Technik dar. Dafür ist das Objekt aber stabil und auch für den Gebrauch durch Kinder ab etwa 8 bis 9 Jahren gut zum Ausprobieren geeignet. Als „voller Spaß für groß und klein“ lobt entsprechend auch ein Nutzer auf amazon das Produkt. Wie bei ihm entspricht die Drohne auch bei den meisten anderen Kunden voll den gestellten Erwartungen. Nur einige wenige beschweren sich darüber, dass der Akku so häufig gewechselt und aufgeladen werden muss oder die Fernbedienung immer wieder den Kontakt zum Gerät verlieren würde. Wir vergeben 3.5 von 5 Sternen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Aktuell bekommt man dieses Modell für 15 Euro im Online-Shop von Amazon. Deutlich billiger als manch ferngesteuertes Auto oder anderes gängiges Technik-Spielzeug ist diese Drohne im Preis. Auf dem Markt der ferngesteuerten Flugobjekte insgesamt bekommt man wohl kaum etwas Günstigeres. Zwar bietet die Drohne technisch auch nicht allzu viel, dafür taugt sie zum Ausprobieren und für Kinder allemal. Und viel Geld verlieren kann man hier beim Kauf nicht. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Fazit

Wer eine günstige Drohne schlichtweg als Kinderspielzeug sucht und nicht filmen oder fotografieren will, liegt mit diesem Modell von Metakoo goldrichtig. Zu dem günstigen Preis findet man kaum etwas anderes auf dem Markt, dafür ist die Ausstattung aber auch entsprechend einfach. Für viele Zwecke mag sie dennoch voll und ganz ausreichen. Zudem funktioniert die Drohne technisch offenbar zimlich verlässlich, was man längst nicht von allen Modellen sagen kann. Wir vergeben aufgrund von Kundenmeinungen und Produktbeschreibung insgesamt 3.5 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 31 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 3.6 Sterne vergeben.

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Metakoo M1 gemacht, haben eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?