Quadrocopter – die beliebteste Art der Multicopter

QuadrocopterQuadrocopter sind beliebt. Längst sind die Zeiten Geschichte, in denen Drohnen eher Spielzeuge für Nerds waren. Heute ist der Drohnenflug fast schon Volkssport. Und das liegt nicht zuletzt daran, dass es mit dem Quadrocopter eine Drohnenart gibt, die es den Piloten, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene, so einfach wie möglich macht. Der Quadcopter kommt mit vier Rotoren daher, von denen zwei im Uhrzeigersinn drehen und zwei dagegen. Das bringt den Effekt mit, dass ein Quadrocopter aus dem Stand gerade aufsteigen kann. Wenn Sie sich für Drohnen interessieren, gibt es viel, was dafür spricht, einen Quadrocopter zu kaufen. Hier wollen wir Ihnen einen Eindruck davon verschaffen, was so ein Quadcopter kann und worauf Sie auf jeden Fall achten sollten.

Quadrocopter Test 2017

Ergebnisse 1 - 32 von 32

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Quadrocopter": (3.5 von 5 Sternen, 32 Bewertungen)

Quadrocopter mit Kamera – die meistgekaufte Drohnenart

QuadrocopterWenn man sich auf dem Markt für Drohnen umschaut, stellt man schnell fest, dass die am besten gehenden Produkte Quadrocopter mit einer Kamera onboard sind. Das hat einen einfachen Hintergrund: mit einem Quadrocopter lassen sich ganz wunderbare Luftaufnahmen machen. Dafür müssen Sie Ihren Quadcopter natürlich entsprechend unter Kontrolle haben, aber dank der relativ einfachen Lenkung und der Stabilität im Flugverhalten, können die meisten Piloten das schon nach wenigen Flugstunden.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Quadrocopter mit Kamera sind, sollten Sie ein paar Dinge beachten. Zum einen ist es bei einer Drohne mit Kamera immer wichtig, dass der Quadrocopter Rahmen optimal gesetzt ist. Es gibt Quadcopter, deren vier Rotoren in einer X-Form angelegt sind. Andere Quadrocopter kommen mit einem Rahmen in H-Form daher und wieder andere legen ein + als Form vor. Wie der Quadrocopter Rahmen gestaltet ist, hat maßgeblichen Einfluss auf die Qualität möglicher Aufnahmen, da bei einer Gestaltung der Rotoren in X-Form oder H-Form keine Rotoren im Bildausschnitt auftauchen. Bei der +-Variante werden Sie regelmäßig Propeller in Ihren Aufnahmen haben, was das Foto- und Filmvergnügen erheblich schmälern kann.

Tipp! Besonders interessant für viele erfahrene Piloten ist der Flug mit einem Quadrocopter mit live Kamera. Sogenannte FPV-Flights geben Ihnen ein ganz neues Gefühl und versetzen Sie in das Cockpit Ihrer Drohne. Das FPV steht dabei für First Person View und bedeutet im Prinzip, dass Sie im Betrachter-Modus fliegen. Am besten lässt sich das bewerkstelligen, indem Sie das Bild eines Quadrocopter mit live Kamera auf eine FPV-Brille übertragen. Diese Brille versetzt Sie hoch in die Wolken und Sie haben das Gefühl, Ihre Maschine nicht mehr nur vom Boden aus zu lenken.

Diese FPV-Videobrillen schirmen das komplette restliche Blickfeld ab, sodass Sie nur noch das Bild Ihres Quadrocopter mit live Kamera vor Augen sehen. Atemberaubende Luftaufnahmen geben Ihnen dabei ein Gefühl schwindelerregender Höhe, obwohl Sie mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen. Aber Vorsicht – wenn Sie sich für FPV-Flights interessieren, sollten Sie einen Quadrocopter wählen, der mit möglichst ruhigen Flugeigenschaften daherkommt. Sonst drohen bei längeren Flügen mit der FPV-Brille ein Gefühl des Unwohlseins, Kopfschmerzen und Schwindel.

Vor- und Nachteile eines Quadrocopters – darum ist diese Drohnenart so beliebt

Quadrocopter bringen im Vergleich zu anderen Multicoptern eine ganze Menge Vorteile mit und verhältnismäßig wenige Nachteile.

Vorteil Hinweise
geringes Gewicht So sind Quadrocopter sehr leicht und oftmals deutlich kleiner, als die größeren Modelle, wie Hexacopter oder gar Octocopter. Das macht es einfach, sie zu transportieren. Viele Modelle werden teilweise direkt mit Transportkoffer verkauft. In anderen Fällen gehören zugeschnittene Transportkoffer zum möglichen Zubehör. Auf jeden Fall ist der Quadrocopter die beste Wahl, wenn es darum geht, eine Drohne zu haben, die Sie überall hin mitnehmen können – auch mal auf Reisen. Außerdem erlaubt das relativ geringe Gewicht eine schnellere Beschleunigung.
angenehme Flugeigenschaften Darüber hinaus hat der Quadrocopter sehr angenehme Flugeigenschaften, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Dank der vier Rotoren verzeiht ein Quadrocopter schon mal den einen oder anderen Anfängerfehler. Allerdings können Profis mit Quadrocoptern auch perfekte Flugshoweinlagen hinlegen, die mit einer größeren Drohne teilweise gar nicht möglich wären.
große Auswahl  Dazu kommt der Umstand, dass die Auswahl an Maschinen aus dem Segment der Quadrocopter enorm groß ist – hier finden Sie in jeder Preisklasse wirklich nutzbare Modelle. Die unterschiedliche Ausgestaltung der einzelnen Angebote macht dabei den großen Reiz aus. Sie bekommen Quadrocopter, die perfekt für Kunstflüge geeignet sind, Quadrocopter, die hervorragend als Drohnen für FPV-Flight-Rennen herhalten und auch solche, mit denen Sie atemberaubende Luftaufnahmen der Extraklasse machen können.

Auf einen Blick sind die Vorteile eines Quadrocopters:

  • hohe Beschleunigung möglich
  • einfache Bauweise – wenig Wartungsarbeit notwendig
  • hervorragend für Kunstflüge geeignet
  • bietet ausreichend Traglast für eine gute Kamera
  • hat sehr gute Flugeigenschaften und eine hohe Flugstabilität
  • daher auch für Anfänger sehr gut geeignet
  • große Auswahl an Modellen und Ersatzteilen

Die Nachteile sind vergleichsweise schnell zusammengefasst. Die Traglast ist etwas geringer, als bei den größeren Modellen Hexacopter oder Octocopter. Die Endgeschwindigkeit kommt nicht an die eines motorisierten Modellhubschraubers heran. Zu guter Letzt muss noch erwähnt werden, dass bei einem Quadrocopter im Falle eines Rotorenausfalls keine Möglichkeit besteht, diesen Ausfall aufzufangen. Wo Drohnen mit einer größeren Anzahl an Rotoren das Drehmoment dann umverteilen können, stürzt ein Quadcopter mit einem ausgefallenen Rotor zwangsläufig ab. Doch zum einen kommt ein solcher Unfall bei modernen Drohnen nur noch sehr selten vor. Und zum anderen sind diese inzwischen so robust verbaut, dass eine Bruchlandung auf der Wiese einen Quadrocopter nicht ernsthaft beschädigt.

Als Nachteile eines Quadrocopters bleiben also zu erwähnen:

  • geringere Traglast als bei größeren Modellen
  • langsamer, als ein motorisierter Hubschrauber
  • keine Möglichkeit, einen ausgefallenen Rotor auszugleichen

Der große Quadrocopter Test – darauf sollten Sie bei der Auswahl achten

Sie möchten einen Quadrocopter kaufen oder einen Quadrocopter selber bauen? Dann gibt es ein paar Dinge, die Sie beachten sollten. Zum einen sollte der Quadrocopter Ihren Erfahrungen als Pilot entsprechen. Es bringt nichts, im Quadrocopter Shop nach einer Profidrohne Ausschau zu halten, bevor Sie Ihre ersten Flugstunden absolviert haben. Viel mehr sollten Sie sich vor einem Kauf durch Testberichte, Erfahrungsberichte, Empfehlungen und Bewertungen zu verschiedenen Quadrocoptern klicken und diese in Ruhe lesen. Ein Vergleich der Preise macht ebenfalls Sinn, da diese im stetigen Wandel und starken Schwankungen unterworfen sind. Wer einen Quadrocopter günstig kaufen möchte, wird in den seltensten Fällen beim Testsieger landen.

Tipp! Ob es ein eher günstiger RC Quadrocopter werden soll oder doch ein Modell mit HD Kamera für eine perfekte Live Übertragung – passende Angebote für echte Profidrohnen mit GPS finden Sie beispielsweise vom Hersteller DJI. Die DJI Phantom Serie gilt als eine sehr gute, wenn nicht gar als beste ihrer Art. Bevor Sie einen Quadrocopter kaufen, sollten Sie auf jeden Fall den einen oder anderen Quadrocopter Test studieren und genau überlegen, welche Anforderungen Sie an einen Quadrocopter stellen.

Die Alternative zum Ready-to-fly Kauf – ein Quadrocopter Bausatz

Natürlich können Sie einen Quadrocopter auch selber bauen. Mit einem entsprechenden Quadrocopter Bausatz ist es sogar relativ einfach, einen Quadrocopter selber zu bauen. Vorausgesetzt, Sie besitzen ein Mindestmaß an technischem Geschick. Alternativ laden Sie sich eine Bauanleitung aus dem Internet und kaufen einen entsprechenden Bausatz, den Sie sich selbst zusammenstellen können. Einen solchen Bausatz mit Kit und Frame und den anderen notwendigen Zubehörteilen zum selber bauen erhalten Sie bereits relativ günstig. Natürlich müssen Sie bei dieser Variante auf eine ganze Reihe von technischen Spielereien, die eine Ready-to-Fly-Variante mit sich bringt, verzichten.

Tipp: Wenn Sie einen Quadrocopter kaufen, lohnt sich im Übrigen nicht nur ein Preisvergleich, die verschiedenen Anbieter betreffend. Auch wenn es um das Thema Versicherung geht, denn bei der Halterhaftpflichtversicherung für Drohne handelt es sich um gesetzliche Pflichtversicherung.

Der Quadrocopter – die perfekte Drohne für jedermann

Wenn Sie eine Drohne kaufen möchten und damit keine schweren Lasten transportieren wollen, dann ist der Quadrocopter in aller Regel die bestmögliche Drohnenvariante für Sie. Hersteller wie DJI, Parrot, Walkera oder Yuneec bieten Quadrocopter zu absoluten Bestpreisen mit hervorragenden Eigenschaften.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. XciteRC Drohnen – Hochwertige Produkte aus Deutschland
  2. Ehang Drohnen – Technik aus China
  3. GoolRC Drohnen – kleine Flugwunder für Tag und Nacht
  4. Hasakee Drohnen – Tag und Nacht einsatzbereit
  5. JJRC Drohnen – die Welt von oben erkunden
  6. ONCHOICE Drohnen – kleine Technik, gutes Bild
  7. s-idee Drohnen – Luftaufnahmen mit guter Qualität
  8. zoopa Drohnen – kleine Drohnen, große Funktionen
  9. arkai Drohnen – mehr als nur fliegen
  10. Top Race Drohnen – amerikanische Technik für die Sicht von oben
  11. DBPower Drohnen – spektakuläre Bilder aus der Luft
  12. Kingtoys Drohnen – Flugobjekte für die Hosentasche
  13. Akkus & Ladegeräte – die Energiespeicher für die Drohne  
  14. AKASO Drohnen – leichter und stabiler Spaß
  15. Controller – die perfekte Steuerung für den Quadrocopter