Wie Flugdrohnen kommerziell genutzt werden

Jamara DrohnenFlugdrohnen werden heute in immer mehr Bereichen kommerziell eingesetzt. Das hat einen einfachen Hintergrund: Drohnen eröffnen in der Industrie, in der Film- und Fotoindustrie aber auch in der Tourismusbranche, in der Wirtschaft und in der Landwirtschaft ganz neue Möglichkeiten. In den letzten Jahren werden diese Möglichkeiten immer konsequenter und erfolgreicher genutzt. Auch, weil immer mehr Anbieter hochwertiger Drohnen inzwischen den Sektor der Profi-Drohnen für sich entdeckt haben. Flugplattformen oder Drohnen-Plattformen, wie Drohnen für den professionellen Bereich vom Fachmann genannt werden, bestehen erst einmal nur aus dem klassischen Frame und dem wichtigsten Equipment. Das Zubehör für die jeweilige Flugplattform kann dann von Seiten des Nutzers ganz individuell zugekauft werden. So können hochwertige Drohnen-Plattformen genau auf die Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten werden.

Auf diesen Gebieten werden Drohnen kommerziell genutzt

Wie Flugdrohnen kommerziell genutzt werdenEs gibt verschiedene Gebiete, auf denen eine kommerzielle Nutzung von Drohnen bereits regelmäßig und mit großem Erfolg betrieben wird. Dazu gehören die folgenden Bereiche:

  • Film, Fernsehen und Fotografie
  • Landwirtschaft
  • Industrie
  • Logistik
  • Landvermessung
  • Tourismusbranche

die wir Ihnen in der folgenden Tabelle näher vorstellen:

Wirtschaftszweig Art der Nutzung
Film, Fernsehen und Fotografie In den Bereichen Film und Fernsehen werden Flugdrohnen immer öfter als Drohnen mit hochwertigen Kameras eingesetzt. Ob nun, um einen Werbefilm mit rasanten Luftaufnahmen zu garnieren, wie zum Beispiel oft und gern bei Autowerbungen gesehen, oder wenn es darum geht, in einem Dokumentarfilm mit einer schnellen Luftaufnahme eine Herde Tiere zu verfolgen. Filmaufnahmen, für die man früher einen Hubschrauber und einen Kameramann benötigt hätte, werden heute von einer Drohne erledigt, die von einem erfahrenen Piloten am Boden gesteuert wird. Der Vorteil: Der Regisseur kann sofort anhand der Live-Bilder sehen, ob die Szene, die er im Kasten hat, seinen Vorstellungen entspricht, oder ob der Kameraflug noch einmal erledigt werden muss.

Hochwertige Flugplattformen sind dabei deutlich besser ausgerüstet, als Drohnen die mit einer Kamera onboard daherkommen. Diese Drohnen-Plattformen können echte Profi-Filmkameras aber auch Spiegelreflex-Fotokameras transportieren, um hochwertige Film- und Fotoaufnahmen zu machen.

Auch in der Sportberichterstattung spielen Drohnen inzwischen eine wichtige Rolle. Bei verschiedenen Sportereignissen, werden die Luftaufnahmen für die Live-Übertragung bereits von Drohnen aufgenommen. So erzielt man in der Regel die besten Ergebnisse und ist nicht an starre Standorte gebunden – eine Kameradrohne kann sich beispielsweise bei einem Fahrradrennen stets in der Nähe der führenden Gruppe aufhalten und durchgehend aktuelle Luftaufnahmen zeigen.

Landwirtschaft In der Landwirtschaft werden Drohnen ebenfalls bereits vielseitig eingesetzt. Flug-Plattformen, die mit einer entsprechenden Technik ausgestattet sind, können Bodenanalysen durchführen, anhand derer der Landwirt planen kann, welche Böden er am sinnvollsten in welcher Form nutzen kann und welche Felder womöglich ein Jahr der Erholung brauchen. Flugplattformen können auch Pflanzenschutzmittel ganz gezielt auf einzelne Bereiche eines Feldes auftragen. Ein weiteres wichtiges Einsatzgebiet von Flugdrohnen mit Kameras ist die Überwachung von Feldern während der Mäharbeiten. Landwirte, die Drohnen zur Feldüberwachung während der Mäh- und Erntearbeiten einsetzen, haben die Gefahr des Mähtod für Wildtiere weitgehend minimiert, weil sie mit Hilfe der Live-Aufnahmen von der Drohne rechtzeitig erkennen können, ob Wildtiere in den Feldern sind.

Auch im Weinanbau sind Drohnen heute sehr beliebt. So können Flugplattformen mit hochauflösenden Kameras beispielsweise hervorragende Dienste bei der Rebstockinventur leisten. So sparen Winzer Zeit und Kosten für zusätzliche Arbeitskräfte.

Industrie In der Industrie werden Flugdrohnen immer häufiger für Inspektionen und zur Überwachung genutzt. Do können beispielsweise an hohen Schornsteinen und anderen unzugänglichen Bereichen Inspektionen mit Hilfe einer Drohne mit hochauflösender Kamera erledigt werden, ohne das ein Mitarbeiter sich der schwindelerregenden Höhe aussetzen muss. Nur, wenn wirklich ein Reparaturbedarf besteht, muss der Mensch nach wie vor zum Einsatz kommen.
Logistik Was vor Jahren wie ein verrückter Traum einiger Großkonzerne klang, wird immer mehr und mehr zur Normalität – Drohnen, die logistische Aufgaben übernehmen. So ist es heute, dank hochmoderner Flugplattformen mit einer hohen Traglast, kein Problem mehr, Pakete mit einer Drohne von A nach B zu transportieren.
Landvermessung Dank der unglaublichen Wandelbarkeit der Flug-Plattformen können hier die unterschiedlichsten Sensortechniken und Kameraarten zum Einsatz kommen. So ist es inzwischen auch ein leichtes, 3D-Karten von einem Gebiet mit Hilfe einer Drohne anzufertigen. Luftaufnahmen eines Stadtgebietes ermöglichen es den Städten festzustellen, ob wirklich alle versiegelten Flächen von den jeweiligen Hauseigentümern als solche angegeben wurden. Darüber hinaus eignen sich Drohnen hervorragend, um Gelände, dass als Bauland verwendet werden soll, zu vermessen. Dank der in den meisten modernen Flug-Plattformen verarbeiteten GPS-Technik, erhält man nicht nur hochauflösende Fotos oder entsprechende Sensor-Ergebnisse, sondern kann anhand der GPS-Koordinaten auch dokumentieren und speichern, wo genau die Aufnahmen entstanden sind. So können Centimetergenaue Karten entstehen – ohne das ein Landvermesser seinen Fuß auf ein Feld gesetzt hat.
Tourismusbranche In den letzten Jahren geht der Trend in der Tourismusbranche immer mehr dahin, dass man für Werbefilme für das eigene Hotel oder für eine Urlaubsregion professionelle Drohnenpiloten Anheuert, die das Hotel oder die Region mit einigen hervorragenden Luftaufnahmen in das bestmögliche Licht rücken sollen. Dabei spielt natürlich auch und vor allem der Umstand, dass Luftaufnahmen immer ein Gefühl von Freiheit und Unbeschwertheit erzeugen, eine große Rolle. Eine Luftaufnahme von einem Resort auf den Malediven, der blaue Ozean in seinen unterschiedlichen Farbschattierungen rund um das Eiland und die verschiedenen Villen, Wasserbungalows und was es sonst noch so an hochklassigen Unterkünften auf der insel gibt – all das gibt dem interessierten Kunden direkt ein Gefühl von Paradies und traumhafter Schönheit. Der Gesamtüberblick, den der potenzielle Gast so bekommen kann, gibt immer ein deutlich eindrucksvolleres Bild ab, als ein Foto vom Boden aus. Gleiches gilt für eine Zielregion in den Bergen. Eine Luftaufnahme auf einen Berggipfel mit den im Hintergrund liegenden Tälern ist immer eindrucksvoller, als ein Foto, dass auf dem Tal heraus hinauf in die Berge geschossen wurde. So wird durch gute Aufnahmen die Lust zu Verreisen noch mehr geweckt und die Sehnsucht nach der Schönheit anderer Länder weiter befeuert.

Diese Anbieter kommen mit den besten Profi-Drohnen daher

Hersteller Informationen
DJI DJI gilt als einer der absoluten Weltmarktführer auf dem Gebiet der Drohnenproduktion. Kein Wunder also, dass DJI auch in Sachen Flugplattformen ganz weit oben mitspielt. Wenn man sich die Flug-Plattformen Tests im Internet so ansieht, wird man die Produkte von DJI Electronics in der Regel auf den ersten Plätzen finden.

DJI hat im Bereich der Flugplattformen zwei Reihen auf dem Markt platziert:

  • Matrice
  • Spreading Wings

Beide sind vom Konzept her erst einmal nur einfache Flug-Plattformen – das Zubehör kann individuell zugeplant werden.

Walkera Walkera ist einer der ärgsten Konkurrenten des Unternehmens DJI Electronic, wenn es darum geht, wer als Weltmarktführer auf dem Drohnenmarkt gerade am besten dasteht. Dabei setzt Walkera im Bereich der Drohnen für den Kommerziellen Einsatz auf einen gänzlich anderen Weg, als DJI. Wo man im Hause DJI reine Flug-Plattformen produziert, um einen möglichst breiten Markt bedienen zu können, kommt Walkera mit den beiden Serien:

  • Voyager
  • QR

Mit reinen Kamera-Drohnen für den professionellen Bereich daher. Damit bedient Walkera einen deutlich kleineren Markt als DJI, das aber mit gezielt hochwertigen Produkten für den sofortigen Einsatz.

Parrot Parrot ist ein Drohnenhersteller, der vor allem auf dem Sektor der Minidrohnen absolut führend ist. Doch auch die Qualität und das Preis-Leistungs-Verhältnis der großen Drohnen von Parrot, lässt wenig zu wünschen übrig. Parrot bleibt sich auch im Bereich der kommerziell nutzbaren Drohnen treu. Deutlich niedrigere Preise als bei der Konkurrenz von DJI und Walkera, dafür aber ebenso innovative Lösungen und Ideen – klar, eine DJI Drohne wird von der Qualität unter dem Strich immer etwas besser sein. Dafür kostet sie auch deutlich mehr in der Anschaffung. Parrot bietet dabei vor allem in den landwirtschaftlichen Bereichen auf die Bedürfnisse der jeweiligen Nutzer perfekt zugeschnittene Lösungen. Die Bebop 2 Reihe ist dabei ebenso variabel einsetzbar, wie die S.L.A.M. Dunk, eine Drohne die auf den ersten Blick eher an eine militärische Lösung erinnert.

Vor- und Nachteile der kommerziellen Nutzung von Drohnen

  • Egal ob in gefährliche Gebiete oder entlegene Winkel: Drohnen kommen überall dahin, wo Menschen in Gefahr wären. Daher sind Sie die perfekte Ergänzung bei vielen Arbeiten.
  • Dank der immer mehr steigenden Traglast können hochwertige Drohnen nicht mehr nur das Gewicht einer Kamera tragen, sondern auch kleine Pakete transportieren.
  • Apropos Kamera: Dank moderner 4k-Technik sind die Bilder hochwertig und bieten einen guten Überblick über die Umgebung.
  • Die Rechtslage rund um die Nutzung von Drohnen und Persönlichkeitsrechte ist noch nicht ausreichend geklärt.

Drohnen für die kommerzielle Nutzung – die Zukunft des Drohnen Marktes

Unbemannte Flugobjekte werden immer eine Vielzahl von Fans und Anhänger haben. Aber in den kommenden Jahren wird neben der Nutzung durch Hobby-Piloten auch die kommerzielle Nutzung von Drohnen immer mehr zunehmen. Denn die regelmäßigen Quantensprünge, die von den Marktführern bei der Entwicklung neuer Drohnen und neuer Ideen für noch bessere Flugplattformen gemacht werden, zeigen, dass hier ein Ende der Entwicklung noch nicht abzusehen ist.

Tipp! Insofern bleibt der Markt der kommerziell genutzten Drohnen spannend. Wichtig ist dabei nur für Gewerbetreibende, die in einem Bereich tätig sind, in dem immer mehr Drohnen zum Einsatz kommen, dass sie den Sprung in die Gegenwart nicht verpassen. Sonst könnte Ihnen die Konkurrenz genau diesen einen wichtigen Schritt voraus sein.

Neuen Kommentar verfassen